Skip to main content

JJRC H5C

52,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Dezember 2018 7:57
Bauart
Kamera
ProduktbezeichnungJJRC H5C

Beim Anblick des JJRC H5C kommt man nicht drum herum an Agentenfilme wie „James Bond“ oder „Mission: Impossible“ zu denken. Denn, mit kleinen Drohnen machte sich schließlich schon Tom Cruise und Co. auf, um geheime Treffen zu filmen oder zu dokumentieren. Das Fiktion nicht immer nur Fiktion bleiben muss beweisst die Firma JianJiantoys allgemein mit ihren Quadrocoptern. Mit den verschiedenen Modellen „JJRC H5C“, „JJRC H8C“ und „JJRC H6C“ hätte Mr. Q aus James Bond seine wahre Freude gehabt. Nach den beiden Artikeln zum H6C und dem H8C widmen wir uns nun dem durchaus beliebten JJRC H5C.

Video zum JJRC H5C

Technik wird Real – Erster Eindruck

Die 4 Rotoren garantieren eine enorme Stabilität und Flexibilität. Dabei ist die Steuerung erstaunlich einfach. Zugegeben, hier wird die Fiktion von der Realität eingeholt. Denn im Gegensatz zu den Filmhelden, die mit ihrer Uhr oder dem Handy die Drohne steuerten, wird unser Flugmodel noch mit einer richtigen Fernbedienung gesteuert. Diese erlaubt aber allerlei Flugmanöver und braucht sich mit seinem Design auch nicht zu verstecken. Bereits im Lieferumfang ist der Quadrocopter mit jeder Menge Zubehör ausgestattet. Ersatzrotoren und allerlei Stabilitäts-Zubehör garantieren einen gelungen Start.

Lieferumfang des JJRC H5C

  • JJRC H5C Quadrocopter
  • 3.7V 600mAh LiPo-Akku
  • Sender
  • Schutzrahmen & Landegestell
  • 4 Ersatzrotoren
  • Schraubenzieher
  • 2 GB Memory Card
  • Kartenlesegerät
  • USB Ladegerät

Die Größe so manches Spielzeugs täuscht deutlich über die angesprochenen Flugfähigkeiten hinweg. Die Drohne hat eine Abmessung von 31 x 31cm an den äußeren Enden der Rotoren, kommt aber durch den kleinen Flugkörper in der Mitte deutlich kleiner rüber. Der „Flugkörper“ passt dabei bequem auf die Handfläche und sollte mit 700g auch nicht zu schwer sein. Von dieser kann es dann auch elegant losgehen.

JJRC H5C

52,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Dezember 2018 7:57
Nicht VerfügbarIn den Warenkorb

Flugeigenschaften – Klein, aber oho

Die 2 Joysticks der Fernbedienung ermöglichen die 6-Achsen-Steuerung und machen nahezu jedes Flugmanöver ausführbar. Langsam, elegant fort schwebend oder mit voller Karacho durchstarten. Langsam hin und herpendeln oder schnell nach oben oder unten, man hat stets die volle Kontrolle des JJRC H5C. Die Rotoren, mit 14 cm Durchmesser, garantieren dabei immer die totale Stabilität, auch falls mal ein starker Wind kommen sollte. 2 Knöpfe die sich von den anderen Modellen abheben Zwei Funktionen die sich von den Modellen „H8C“ und „H6C“ etwas unterscheiden verbergen sich auf zwei Knöpfen auf der Fernbedienung.

  • Automatic Return
    Zum einen hätten wir die „Automatic Return“-Funktion. Auf diesen Knopf gedrückt kehrt die Drohne wie von Geisterhand wieder zurück zum Besitzer und dieser muss nichts weiteres machen.
  • Headless-Flight / Flip
    Die zweite Funktion ist die „Headless“-Funktion und ebenfalls eine sehr praktische Funktion. Mit einem Knopfdruck macht die Drohne eine Rolle und balanciert sich so wieder selber aus. Ein toller Effekt wenn begeisterte Zuschauer von diesem untypischen Fluggerät angelockt werden.

All zu lange werden die Zuschauer aber das Spektakel nicht betrachten können, denn nach 8 Minuten Flugzeit ist bereits Schluss und der 600 mAh Li-Poly – Akku muss für mindestens 50 Minuten wieder geladen werden. Dies passiert über einen USB-Kabel. Die Wartezeit kann man dann leicht überbrücken in dem man sich einfach mal die Schnappschüsse oder Videos anschaut oder aber beim Kauf bereits an einen Ersatzakku denkt um die Flugzeit zu verlängern.

Kein Flugverbot bei Nacht

Auch in der Nacht lässt sich der JJRC H5C nicht im Dunkeln stehen, die zuschaltbaren LED´s ermöglichen eine Visualisierung auch wenn es dunkel ist. Ähnlich wie bei einem Schiff signalisieren rote und grüne LED´s die jeweiligen Seiten was ein Mänovrieren ermöglicht.

Wie war das mit der Kamera?

Richtig, als besonderes Schmankerl lassen sich während des Fluges allerhand Fotos und Videos aufnehmen. Die 2 GB-Speicherkarte reicht dabei für knapp 800 Fotos und 30 Minuten Videomaterial. 2 Millionen Megapixel garantieren auch für die entsprechende Qualität der Bilder. Man ist erstaunt was man alles zu sehen bekommt wenn man die Drohne mal über die Häuser schweben lässt.

JJRC H5C – Unser Fazit

Eckdaten:

  • Flugzeit: 7-8 Min.
  • Akku-Ladezeit: 50 Min.
  • Reichweite: ca. 100 m
  • Gewicht: 110 Gramm (inkl. Verpackung ca. 700 g)
  • Maße: 31 x 31 x 15 cm
  • Kamera: 2 GB Speicherplatz/ 2 Megapixel
  • Funktionen: 6 Achsenfunktion, Coming-Home und Rolle

Alles in allem kann der JJRC H5C sehr überzeugen. Es es eindrucksvoll wie sehr sich der Hersteller bemüht hat eine möglichst einfache Bedienung zu bieten. Der Quadrocopter könnte sowohl von Hobbypiloten als auch von Anfängern gesteuert werden. Zu jung sollten die angehenden Piloten aber nicht sein, denn die Bedienung erfordert doch jede Menge räumliches Denken. Hersteller geben ein Mindestalter von 14 Jahren an. Egal ob tolle Landschaftsaufnahmen oder ein besonderes Familienportrait – die eingebaute Kamera erhöht den Spaßfaktor ungemein. Leider ist die kurze Flugdauer das einzige Manko an dem Gerät. 8 Minuten sind einfach zu kurz, gerade am Anfang könnte dies sehr schnell enttäuschen wenn man das Gerät noch für ein Bild ausrichten muss. Jedoch, Übung macht den Meister und die Motivation steigt mit jedem erfolgreichem Schnappschuss.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


52,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Dezember 2018 7:57

52,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Dezember 2018 7:57