Skip to main content

Walkera Runner 250

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. November 2017 1:55
Bauart
Kamera
ProduktbezeichnungWalkera Runner 250

Quadrocopter Walkera Runner 250 FPV-Racer

Wer als Hobbypilot auf der Suche nach einem schnellen und wendigen Quadrocopter ist, der wird mit dem Walkera Runner 250 eine Menge Freude haben. Dennoch ist der FPV-Racer nicht nur für Freizeitflieger gedacht, auch erfahrene Nutzer werden damit ihre Freude haben.

Allgemeine Informationen zum Walkera Runner 250

Hält man den flugfertigen Runner 250 aus dem Hause Walkera zum ersten Mal in der Hand, so wird schnell klar, dass es sich hier um ein sehr handliches Modell handelt. Die Grundfläche ist nahezu quadratisch und mit rund 22 mal 20 Zentimetern ausgesprochen klein. Mit einer Höhe von rund 90 Millimetern fällt der Walkera Runner 250 zudem äußerst flach aus. Ebenso das geringe Gewicht macht klar, dass es sich hierbei um ein sehr handliches und sportliches Flugobjekt handelt. Leider hat sich Walkera bei der Gestaltung des Runner 250 nicht sehr viel Mühe gegeben, so kommt der Quadrocopter im schwarzen Carbongehäuse daher, das komplett ohne Lackierung auskommt. Das ist zwar ein Vorteil in Hinblick auf das Gewicht, für ein schönes Design sorgt es aber nicht. Dafür weiß der kleine Sportler mit soliden technischen Daten zu überzeugen.

Hier eine kleine Auflistung:

  • maximale Flugzeit von 14 Minuten
  • Reichweite bis zu einem Kilometer
  • 5,8 Ghz Devo 7-Fernsteuerung
  • leichtes Gewicht von 500 Gramm
  • 800TVL Kameraauflösung
  • für professionellen FPV Flug geeignet
  • Ladezeit etwa 30 Minuten
  • inkl. Ladegerät, Fernsteuerung und Ersatzpropeller

Der Praxiseindruck:

Beim Runner 250 handelt es sich um einen Quadrocopter, der für professionelle FPV-Flüge entwickelt wurde. So kommt er mit vier Motoren, deren Leistung 2.100 kV beträgt, daher. Diese Kraft wird auch direkt beim Start spürbar, der Quadrocopter steigt extrem schnell nach oben. Hat er die gewünschte Flughöhe erreicht, so steht er zum einen sicher auf einer Stelle, zum anderen lässt er sich auf sehr einfach steuern. Egal ob enge oder weite Kurven, alle Flugmanöver sind sicher zu meistern. Ebenso überzeugt auch die maximale Geschwindigkeit. Mit dem Walkera Runner 250 ist ein Maximalspeed von rund 40 Km/h zu erreichen, was sehr beeindruckend mit Hinblick auf die Größe ist. Dank des steifen Rahmens aus Kohlefaser kommt es bei keinem Manöver zu einer Instabilität, das Flugobjekt ist stets sicher zu kontrollieren. Ein kleines negatives Merkmal fiel bei der verbauten Bodenplatte auf. Diese ist, im Gegensatz zum Rahmen des Quadrocopters, etwas dünn und zierlich. Fällt die Landung etwas ruppiger aus, oder kommt es zum Crash, so bricht die Grundplatte doch sehr leicht. Hier empfiehlt es sich eine optionale, verstärkte Bodenplatte zu erwerben. Insgesamt ist das Flugverhalten des Walkera Runner 250 sehr ausgeglichen und zugleich agil. In Verbindung mit den schnellen Geschwindigkeiten ist der Quadrocopter somit nur bedingt für Einsteiger zu empfehlen. Der fortgeschrittene Hobbypilot, oder auch ein Wettkampfteilnehmer wird mit dem Runner 250 aber eine Menge Spaß haben. Er ist ab einem Alter von 15 Jahren zu empfehlen.

FPV-Flüge mit dem Walkera Runner 250

Der neueste Stand der Technik umfasst derzeit sogenannte FPV-Flüge (First Person View). Dank der im Quadrocopter verbauten Kamera lässt sich somit ein Livebild vom Flugobjekte zum Piloten senden. Walkera hat dieses System im Runner 250 zum ersten Mal integriert. Durch den Erwerb eines 5,8 Ghz Monitors, oder auch mit einer Goggle2-Videobrille, kann der gesamte Flug aus der FPV beobachtet werden. Die Reichweite reicht hierbei bis zu einem Kilometer. Dank dieser Technik ist der Walkera Runner 250 auch für FPV-Wettbewerbe geeignet. Aufgrund des Kohlefasergehäuses und der leichten Bauweise ist er ein ideales Modell für den Einstieg in diese Sportart.

Vergleich mit andere Quadrocoptern

Der Walkera Runner 250 weiß in vielen Bereichen zu überzeugen. Er vereint nahezu alles, was ein hochwertiges Modell bieten sollte. Dennoch, viele Modelle anderer Hersteller bieten ein integriertes GPS-Modul. Durch dieses wird ermöglicht, dass das Flugobjekt etwa bei einem Standflug nicht durch Windeinflüsse abdriftet, auch ein automatischer Rückflug zum Startpunkt ist möglich. Auf dieses Feature muss beim Runner 250 verzichtet werden. Trotz dessen bietet Walkera einen soliden Quadrocopter, der den Einstieg in die FPV-Welt ermöglicht. Zudem weiß der vergleichsweise geringe Preis zu gefallen.

Optionales Zubehör

GoPro Kamerahalterung

Da die mitgelieferte Kamera des Walkera Runner 250 über keine sehr hohe Auflösung verfügt, bietet der Hersteller eine Halterung für die Actionkameras des Herstellers GoPro an. Mit diesen lassen sich Filme in HD aufzeichnen, sodass Landschaftsaufnahmen und Luftbilder in bester Qualität zu verwirklichen sind. Auch FPV-Flüge machen mit einer solchen Kamera noch mehr Spaß, da alle Details während des Fliegens genau erkannt werden können.

Zusätzlicher LiPo Akku

Ein Must-have für den begeisterten Piloten ist natürlich ein zusätzlicher Akku. Durch einen zweiten LiPo lassen sich die lästigen Ladezeiten überbrücken, sodass keine Wartezeit entsteht. Vor allem bei Luftaufnahmen während eines Events kann dies ein großer Vorteil sein, es wird kein Moment verpasst.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. November 2017 1:55

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. November 2017 1:55